Der Tagesspiegel

„Der Tagesspiegel" vom 10.06.04

Schüler schützen Schüler in BVG-Bussen

Eine ganze Menge blauer Baseballmüt­zen und Westen wird die BVG bald kau­fen können, um „Schülerbegleiter" auszu­statten. 300 Anti-Gewalt-Lotsen im Alter von 14 bis 20 Jahren gibt es bisher, die vor allem im Norden Berlins und in Tem­pelhof in den Bussen zur Schule und zu­rück mitfahren.

Bald gibt es noch mehr -dank der 5000-Euro-Spende des Vereins „Initiative zum Schutz vor Kriminalität" (ISVK). Seit 20 Jahren fördert der Verein Projekte, die Kriminalität und Gewalt ver­hindern sollen. Aus Spenden, Mitglieds­beiträgen und Bußgeldern, die von Rich­tern auferlegt werden, finanziert der Ver­ein seine Arbeit. Eines seiner großen Pro­jekte sind die „Schülerbegleiter", die es seit drei Jahren gibt. Christin Althaber, 19, ist von Anfang an dabei. Anfangs, sagt die Abiturientin, seien die Schülerbeglei­ter von Mitschülern in den Bussen noch verspottet worden. „Doch das hat sich bald gelegt", sagt sie. Die Schülerbegleiter schützen Mitschüler vor Mobbing oder Pöbeleien- und verhindern, dass Fenster­scheiben zerkratzt oder Sitze beschmiert werden. Die BVG teilte mit, dass es auf Li­nien, auf denen die Lotsen mitfahren, we­niger Vandalismus gibt. (rabu)

© 2021 dolife. Schulungszentrum für Körperbewusstsein, Sicherheit und Martial Art