BVG Schülerbegleiter Ausbildung

Selbstbehauptungstraining über dolife für Schülerbegleiter

BVG-Schülerbegleiter bringen auf den Fahrten zur Schule und nach Hause
angenehme Atmosphäre in die BVG.

 

100-0003_IMGIm Zusammenhang mit dem " Anti-Gewalt-Projekt" der Berliner Polizei, wurde
unser lang erprobtes Training zur Selbstbehauptung seitens der BVG für das "
Schülerbegleiterprojekt" gewünscht und von Beginn an integriert.

Bisher unterstützen wir kostenfrei die  die Ausbildung der engagierten
Jugendlichen, da wir es sehr begrüßen, dass sich junge Menschen mit
Zivilcourage freiwillig für ein friedvolles "Miteinander" einsetzen.

Sie haben das sicher auch schon mal erlebt. Die Schule ist aus und die
Kinder stürmen den nächsten Bus. Dort wird dann nach dem langen Stillsitzen
mehr oder weniger lautstark getobt. Die Jugendlichen rempeln sich
gegenseitig an, belästigen vielleicht sogar andere Fahrgäste. Eine
unangenehme Situation für die Mitfahrer und erst recht für den Busfahrer.

CIMG0745Schüler machen einen wesentlichen Anteil des Kundenstammes der BVG aus, weil
sie weitestgehend auf den öffentlichen Personennahverkehr angewiesen sind.
Jedoch bringt dieser tägliche Massenansturm von Jugendlichen auch gewisse
Risiken und Unannehmlichkeiten mit sich.

Die Verkehrsbetriebe müssen nämlich jährlich bundesweit mehr als 100
Millionen Euro zum Beseitigen von Vandalismusschäden aufwenden, die zu einem
großen Teil von Schülern verursacht werden. Darüber hinaus machen die
zunehmende Aggressivität und Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft auch
vor den Verkehrsmitteln nicht halt. Auch hier sind Jugendliche auf dem Weg
zur Schule oft Verursacher und Betroffene und erschweren sich selbst, den
anderen Fahrgästen und dem Busfahrer eine reibungslose und angenehme
Beförderung.

CIMG9776Diese Situation wollen wir nicht hinnehmen, sondern uns diesen Problemen
gemeinsam und engagiert stellen. Deshalb haben sich die BVG, die Polizei,
die Schulen und die Firma dolife zu dem gemeinsamen Pilotprojekt
"BVG-Schülerbegleiter" zusammengetan. Ähnlich wie Schülerlotsen für die
Sicherheit auf dem Schulweg sorgen, sollen künftig speziell ausgebildete
Schüler dazu beitragen, dass es in den Bussen der BVG ruhiger und damit
stressfreier zugeht.

Um ihren ehrenamtlichen "Job" optimal ausüben zu können, durchlaufen die
Schüler eine entsprechende Ausbildung, die sie befähigt, in Konflikt- und
Krisensituationen angemessen reagieren zu können. Mittels eingeübter
Handlungsabläufe sollen sie deeskalierend einwirken und gewaltfrei Hilfe
leisten können.

CIMG9781Wir, die Firma dolife, vermitteln den Schülern über praktische Übungen
deeskalierende und körpersprachlich stimmige Bewegungen.  Wir zeigen den
angehenden Schülerbegleitern wie sie Grenzen setzen, sich behaupten und
überdies deeskalierend auf die mitfahrenden Schüler wirken können. Ihnen
werden Mechanismen an die Hand gegeben, die Mut zum Handeln machen. Darüber
hinaus lernen die Schüler optimiertes Verhalten in einer Konfliktsituation
unter anderem in Form von Rollenspielen.

Mehrer 100 Schüler der Reinickendorfer Max-Beckmann-, der
Johannes-Lindhorst-, der Max-Eyth-, der Moses-Mendelson-, der Karl-Bosch-,
und der Scharfenberg-Oberschule haben bisher die Ausbildung durchlaufen; und
weitere werden folgen..

CIMG9979